Aktivitäten in Phu Quoc

Phu Quoc bietet mehr als nur seine Strände. Wir haben Jahre damit verbracht, die Schätze der Insel zu erkunden und wir kennen das Gebiet wie niemand sonst. Wenn Sie neue Orte entdecken wollen, organisieren wir eine Tour, die auf Sie zugeschnitten ist. Falls Sie Phu Quoc lieber auf eigene Faust erkunden möchten, helfen wir Ihnen gerne beim mieten eines Motorrollers oder Autos.

Cassia-Cottage-50

Exkursionen

STRÄNDE: Phu Quoc ist ursprünglich und es gibt immer noch vieleeinsame Strände – einige nahe kleinen Dörfern, und andere mit guten Fischrestaurants. Gehen Sie nach Ganh Dau, Sao, Cua Can, Bai Dai, Bai Thom und Bai Vong.

TAUCHEN: Grundsätzlich kann man zwischen Oktober und April tauchen. Besonders eignen sich die nahegelegenen, kleinen Inseln in einer geschützten Zone. Das klare türkise Wasser ist Lebensraum für viele Arten an Korallen, bunten Fischen, Anemonen und Seesternen. Erkunden Sie das Tauchrevier mit unserem Partner, dem Area11DiverPQ, erstes ESA Tauchzentrum in Südostasien. Ob Anfänger oder Profi, Area11DiverPQ bietet eine große Bandbreite von ESA und PADI Kursen an. Auch Spezialtauchgänge können organisiert werden, um Ihr Unterwassererlebnis einzigartig zu machen. Neben der Malabar befindet sich der Treffpunkt, wo Sie Tauchgänge buchen können.

WASSERFÄLLE: Zum Schwimmen bietet sich der Da Ban Wasserfall (Suoi Da Ban) an, vor allem während der Regenzeit. Der Fluss trocknet fast ganz aus während der Trockenzeit. Der Tranh Wasserfall (Suoi Tranh) ist ein 4 Meter hoher Wasserfall in den Ham Ninh Bergen. Der Regenwald, natürliche Höhlen und Felsenpools umgeben ihn. Es gibt viel zu entdecken: Diverse Pflanzen und Pilze und sogar eine Fledermaushöhle.

NATIONALPARK: Einer von Vietnams zu bewahrenden Schätzen ist der Nationalpark Phu Quocs, ein UNESCO Welterbe. Er beheimatet eine große Zahl seltener Tiere, Pflanzen und Ökosysteme. Am besten erkundet man diese Zone mit organisierten Wandertouren.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten

FISCHERDÖRFER: Sehen Sie, wie Fischer in Ham Ninh oder Cua Can leben und arbeiten. Vielleicht haben Sie die Chance, frischen Fisch nach Phu Quoc Art zubereitet probieren zu können.

Das COI NGON MUSEUM ist nur einige Gehminuten vom Cassia Cottage entfernt und beinhaltet Ausstellungsstücke von der Geschichte, Flora und Fauna und Kultur, die bis ins frühe 18. Jahrhundert zurückführen.

In Phu Quoc gibt es einige interessante TEMPEL UND PAGODEN. Der Dinh Cau Tempel ist einzigartig, da er sowohl Tempel als auch Leuchtturm ist. Der Sonnenuntergang dort ist fantastisch. Die Pagode wurde zu Ehren Thien Hau’s, der Gottheit des Meeres, gebaut und schützt die Fischer. Steigen Sie einige Stufen hoch um einen besseren Ausblick aufs Meer, den Hafen und die Stadt zu haben.

Gebaut im Stil vom Tay Ninh Tempel ist der Cao Dai Tempel eine ganz spezielle Attraktion in Phu Quoc. Hier wurde der Caodaismus geboren, eine monotheistische Religion, die Zoroastrianismus, Hinduismus, Judentum, Buddhismus, Taoismus, Konfuzianismus, Christentum und Islam verbindet. Die Kernaussage dieser Religion ist, dass wir verschiedenen Religionen folgen, aber alle an denselben Gott glauben.

Die Su Muong Pagode wurde 1932 von Nguyen Kim Muon, einem konvertierten Buchhalter, gegründet. Steigen Sie die 60 Stufen hoch um das Hauptgebäude zu erreichen, das auf einem 3 Meter hohen Fels errichtet wurde. Für die spektakulärste Aussicht gehen Sie in den Park, der sich hinter dem Tempel befindet und gelangen Sie zum alten Teil.

Touren

PFEFFERFARMEN: Der Pfeffer von Phu Quoc ist angeblich einer der besten und ein Besuch auf einer der Pfefferfarmen ist auf jeden Fall empfehlenswert. Diese Plantagen sind hauptsächlich im nördlichen Teil der Insel zu finden und die meisten Bauern freuen sich, wenn Sie die Farmen besuchen und Fotos machen. Mit organisierten Touren können Sie die Khu Tuong Pfeffergärten besichtigen, um einen Einblick in den ganzen Ernte- und Trocknungsprozess zu gewinnen.

PHU QUOC PERLEN: Lernen Sie, warum Phu Quoc der ideale Ort für die Austernzucht ist, verfolgen Sie wie die Perlen geerntet und wie Sie zu Schmuck verarbeitet werden. Wenn Sie Perlen kaufen wollen, achten Sie darauf, dass sie echt sind. In Duong Dong gibt es zahlreiche Perlenshops. Viele Souvenirs und Schmuck sind dort zu einem angemessenen Preis verfügbar. Einige Geschäfte bieten hochwertige Südseeperlen zu den entsprechenden Preisen an.

FISCHSAUCENFABRIK: Fischsauce ist eine wichtige Zutat in der vietnamesischen Küche und ein wichtiger Bestandteil von Phu Quocs Wirtschaft. Einige Fabriken sind offen für Besucher und Sie erfahren, wie die Sauce hergestellt wird. Geschenkshops bieten unterschiedlich starke Fischsaucen an, sodass Sie einen Geschmack Vietnams mit nach Hause bringen können.

BIENENFARM: Die Besitzer der Bienenfarmen legen seit der Gründung großen Wert auf Nachhaltigkeit. Hier erfahren Sie alles über Bienen und weshalb sie so wichtig für das Ökosystem sind. Überall sind Sie von Obstbäumen umgeben – von Rambutan über Durian und Mango bis hin zu Grapefrucht.

Der DINH CAU NACHTMARKT ist bekannt für frische Meeresfrüchte und Fische, Perlen und lokale Spezialitäten wie zum Beispiel Fischsauce, Pfeffer und Simwein. Falls Sie nach Souvenirs suchen, finden Sie hier von T-Shirts über Flip Flops und Schmuck bis hin zu exotischen Snacks und Pfeffer alles.